Finanzierungsberatung

Damit Sie sich besonders lange wohl fühlen in Ihrem neuen Heim, sind Sie gut beraten, sich im Vorfeld intensiv über die unterschiedlichsten Faktoren zu informieren. Was Sie genau unter die Lupe nehmen sollten, haben wir hier für Sie zusammengestellt. Das Objekt muss Ihnen gefallen, es sollte Ihren Ansprüchen und Zwecken genügen, Zustand, Preis und Ausstattung müssen stimmen und die Kosten für erforderliche Renovierungen müssen im Verhältnis zum Kaufpreis stehen.
  • Jede Immobilie sollte nicht ohne ausführlichen Rundgang vom Keller bis unters Dach in Begleitung eines sachverständigen Maklers gekauft werden.

  • Wer eine gebrauchte Immobilie kauft, sollte sich nach den Rücklagen (bei Eigentumswohnungen), den letzten Instandsetzungen von Dach, Fassade, Treppenhaus oder Heizung und noch ausstehenden Reparaturen erkundigen.

  • Prüfen Sie im Mietspiegel die durchschnittliche Miete, die Sie in der Wohngegend Ihres Objekts erzielen können; verlassen Sie Sich dabei nicht allein auf die Aussagen des Verkäufers; werfen Sie auch einen Blick in den Immobilienteil der örtlichen Tageszeitung: dort können Sie sehen, wie hoch die Mieten für vergleichbare Objekte sind, finden aber auch Vergleichsmöglichkeiten hinsichtlich des Kaufpreises.

Sparen oder finanzieren, wie es zu Ihrer Lebenssituation passt.

Sie suchen eine maßgeschneiderte Lösung für den Bau oder Kauf einer Immobilie, die die optimale Nutzung Ihrer Vermögenswerte beinhaltet und bei der Sie von der Sicherheit langfristig planbarer Finanzierungskosten profitieren.

Am besten greift immer ein Konzept, das genau zu Ihrer individuellen Lebensphase passt. Das ganzheitlich und umfassend alle Aspekte rund um die Immobilien berücksichtigt.

Es gibt viele Möglichkeiten, wie wir Ihnen helfen können, Ihre Träume zu verwirklichen. Lassen Sie uns Ihnen einen Überblick geben, welche Möglichkeiten Sie im Rahmen von Bausparen oder auch der Baufinanzierung haben. Nutzen sie staatliche Förderungen geschickt aus und wählen Sie attraktive und zinsgünstige Finanzierungsformen. Und sichern Sie sich auch während der Bauphase ab.

Mieten oder kaufen?

Der Staat fördert die Schaffung von Wohneigentum, etwa durch Wohnungsbauprämien, Eigenheimzulage und Baukindergeld. Hilfen, auf die man verzichtet, wenn man sich für die Mietwohnung entscheidet.

Im Vergleich mit den Kosten einer Baufinanzierung erscheint die monatliche Miete auf den ersten Blick oft gering. Doch im Lauf der Zeit kommen durch die Mietzahlungen erstaunliche Summen zusammen. Bei einer Miete von 600 Euro zahlen Sie bei Berück- sichtigung der voraussichtlichen Mietsteigerungen im Verlauf von 30 Jahren 342.542 Euro. Mit dem Nachteil, dass Sie als Mieter kein Eigentum schaffen. Dieses Geld ist in einer Immobilie deutlich besser angelegt.

Beim Immobilienkauf kommen der Preis der Immobilie und die Kosten für die Finanzierung auf Sie zu. Bei einem Kredit über 160.000 Euro zahlen Sie bei sechs Prozent Zinsen und einem Prozent Tilgung 214.164 Euro Zinsen, haben aber am Ende der Tilgungsphase die Immobilie erworben.

Zu den finanziellen Gründen für den Immobilienkauf kommen auch ganz persönliche Faktoren hinzu wie der Wunsch, in den eigenen vier Wänden zu leben und sein Heim individuell gestalten zu können. Sie sind nicht von Vermietern abhängig und vor einer Wohnungs- kündigung geschützt. Vieles spricht dafür, den Traum von den eigenen vier Wänden zu verwirklichen. Rufen Sie uns an wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben.